Integration durch Bildung: Einstiegskurse für Asylbewerber/innen

Die aktuelle Situation mit einer großen Anzahl an Flüchtlingen, die nach Deutschland kommen, erfordert ein schnelles Handeln. Um die Integration der Menschen, die wahrscheinlich dauerhaft in Deutschland bleiben und noch nicht an einem Integrationskurs oder Sprachkurs des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) teilgenommen haben zu erleichtern, hat die Bundesagentur für Arbeit beschlossen, ihr Engagement bei der Sprachförderung einmalig auszuweiten und einen Willkommenskurs für Asylbewerber zu fördern.

 

Zielgruppe:
Asylbewerber aus den Ländern Syrien, Eritrea, Irak und Iran.

 

Inhalte:
- Begrüßung, Vorstellung und Familie
- Tagesablauf und Tageszeiten
- Wochentage, Zahlen, Farben und Uhrzeit
- Haushalt und Wohnen
- Einkaufen
- Körper und Gesundheit
- Kleidung, Jahreszeiten und Wetter
- Arbeiten und Lernen
- Kommunikation, Medien und Freizeit
- Verkehr und Orientierung
- Behörden, Religion und Brauchtum

 

Lernziele:
Ziel dieser Maßnahme ist es, die Teilnehmer auf das Sprachniveau A1 zu bringen. Das heißt, der/die Teilnehmer/-in kann vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse abzielen. Er/Sie kann sich und andere vorstellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen - z.B. wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben - und kann auf Fragen dieser Art Antwort geben. Zudem kann er/sie sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.